Schlagwort-Archiv: Krankenhaus

Der beste Beruf der Welt

Ich treffe oft auf Studenten – sowohl in der klinischen Ausbildung als auch an der Uni. Ich unterrichte gerne klinisch und halte Vorlesungen für die Medizinstudenten, in der Grundausbildung der Krankenschwestern und in der Weiterbildung der Intensivpflege. (Ich arbeite in einem Land, in dem Krankenpflege ein Studienberuf ist, und habe hier auch meine Ausbildung absolviert.) Weiterlesen

Fröhliches Betten-Tetris

Erinnert Ihr euch noch an die Computer aus den späten 80ern und frühen 90ern? Zweifarbige Bildschirme, riesig gross der Kasten, drei Spiele auf Disketten. Ich glaube, ich muss 2-3 Jahre meines Lebens mit diesen Spielen zugebracht habe. Meine Fertigkeiten im Tetris kommen mir heute als Koordinator sehr zugute … Weiterlesen

Pfoten weg!

Sexuelle Belästigung ist ja aktuell in aller Munde. Es gibt Leute, die tönen, das könne doch gar nicht sein, die Frauen übertreiben doch alle, soooo schlimm und so verbreitet wäre das sicher nicht.

Ich kenne keine Krankenschwester, die nicht irgendwann in ihrer Laufbahn sexuellen Anspielungen und Übergriffen von männlichen Patienten ausgesetzt war. Wir sprachen neulich darüber, nachts, und alle hatten etwas zu erzählen. Weiterlesen

Super Mario

Die letzte Nachtschicht hatte ich mit Werner und Heinz – Werner ist kräftig gebaut und dunkelhaarig, Heinz ist etwas kleiner, glatzköpfig und hat sorgfältig frisierte weiße Bartkoteletten. Unser Patient ist um die 50, Post-Herzstillstand, etwas verwirrt, hat schon seit Tagen nicht mehr richtig geschlafen. Die fremde Umgebung, die Medikamente, das reicht schon, um den Tagesrhythmus zu stören. Außerdem hat er einen ständigen Reizhusten.

Also habe ich ihm einen Hustensaft gegeben, der Morphium enthält, um den Husten zu lindern. Das stellte sich als verheerend heraus, das wurde zu einem richtigen Trip für den Patienten. Weiterlesen

Wie viel Uhr ist es?

Die Krebserkrankungen ziehen sich wie ein roter Faden durch meine Karriere. Sie sind überall, egal welche Fachrichtung man wählt, man findet überall Tumore. Brustkrebs, Prostatakarzinom, Eierstockkrebs, seltene Sarkome, maligne Melanome, das Schreckenswort überhaupt: GBM – glioblastoma multiforme, der gefürchtete Gehirntumor, das Todesurteil, immer Grad IV, immer unheilbar, immer schneller Verlauf. Weiterlesen

Von Kaffeemaschinen und Ärzten

Unsere Station hat eine tolle neue Kaffeemaschine. Sie kann alles – außer die Tassen spülen. Ein chromblitzender Tausendsassa mit unendlich vielen spannenden und verwirrenden Knöpfen, Klappen und Vorrichtungen. Ich habe mich schon Stunden mit ihr vergnügt.
Nun muss dieses Wundergerät aber auch gereinigt werden, und zwar TÄGLICH. Das Thema wird im Stationsmeeting zur Sprache gebracht. Weiterlesen

Der ganz normale Wahnsinn – als Krankenschwester auf Station

Ich will gleich mal vorwegschicken: Ich mag Patienten. Ansonsten wäre ich ja wohl im falschen Job. Kranke Menschen sind meine Arbeit. Und es ist eine schöne Arbeit. Ich sehe, dass das, was ich tue, einen Sinn hat, Menschen hilft, ihr Leiden vielleicht ein klein wenig erträglicher macht. Und die meisten meiner Patienten sind liebenswerte, freundliche, intelligente, höfliche und angenehme Menschen, mit vielen hat man tolle Gespräche, einen feinen Kontakt in all dieser Hektik, eine manchmal fast schon zärtliche, fürsorgliche Beziehung, manche berühren mein Herz ungeheuer, und es macht mir Freude, jeden Tag. Und das sind mindestens 90 Prozent. Aber von denen erzähle ich natürlich nur selten.

Es gibt nämlich noch die andere Gruppe. Ein Klinikaufenthalt wird von gewissen Zeitgenossen als eine Art Gratis-Urlaub betrachtet. Und zwar einer mit Rundum-Service bis ins kleinste Detail. Das muss so eine Art Geheimtipp sein… Die Erwartungshaltung, die bei einem Teil der Patienten herrscht, ist gelinde gesagt ziemlich irritierend. Echt toll, diese Rundumversorgung, oder wie? Auf einmal muss man sich um GAR NICHTS mehr selber kümmern, das Pflegepersonal wird behandelt wie Putzlappen, die Ärzte wie persönliche Bedienstete. Was einem als Krankenschwester auf Station so alles passiert, spottet manchmal jeder Beschreibung. Weiterlesen