Powerfrau in Gesundheitsschuhen

Heute hatte ich die Ehre mit einer ganz besonders tollen Dame: Svea.

Früher Nachmittag, Svea wird in die Notaufnahme eingeliefert. Svea ist 85 Jahre, vielleicht gute anderthalb Meter groß und ca. 50 Kilo schwer und Opfer eines Überfalls. Naja, Opfer… der Täter, 18 Jahre alt, ist auch hier, und dem geht es, so weit ich sehen kann, schlechter als Svea.

Er hat versucht, Svea die Handtasche zu entreißen, auf dem Bahnsteig. Svea stürzte, ließ aber nicht los, wurde kurz über den Boden gezogen, kam irgendwie wieder auf die Füße, schrie laut um Hilfe und trat ihm mit ihren stabilen orthopädischen Schuhen „dahin, wo’s zählt“, ihren eigenen Worten nach. Der Täter ging wimmernd in die Knie und Svea zog ihm mit voller Kraft eins mit ihrer Handtasche über den Schädel, während ihr endlich eine Gruppe Jugendlicher und zwei Wächter zu Hilfe kamen.

Svea hat ein bisschen Herzklopfen und die Polizei hat sie sicherheitshalber in die Notaufnahme bringen lassen, aber Svea ist unverletzt, ein bisschen aufgeregt und will reden, wie die meisten nach einem Schreck. Svea leuchtet der Triumph aus den Augen, sie ist sehr zufrieden mit sich selber – in der Handtasche waren die neugekaufte Monatskarte, ihr Geldbeutel, Bilder von den Urenkeln, ein Buch, der Lottoschein dieser Woche, ein frischgebügeltes Taschentuch, eine altmodische Puderdose und eine Menge anderer Dinge, die sie uns alle zeigt. Kein Wunder, dass der nicht so schnell wieder aufgestanden ist, wenn er diese Handtasche auf den Kopf bekommen hat, denke ich amüsiert. Svea ist hinreißend, denke ich, als ich den wachsenden Berg mit Handtascheninhalt anschaue, eine richtige Powerfrau – ich liebe sie!